Weihnachtswunsch und Schließzeiten

Ein Engel
in dunkler Nacht
strahlend im hellen Licht
will zeigen:
„Fürchtet euch nicht,
Gott ist da,
schickt seinen Sohn
zur Vergebung der Sünden
und Rettung seines Volkes.
Lebt!“

 

 

Liebe Besucher unserer Homepage, 
liebe Freunde der Diözesanstelle Berufe der Kirche, 

in einer Welt, die von Angst und Furcht beherrscht wird, ist gerade an Weihnachten der Wunsch nach Frieden und Gerechtigkeit sehr groß. Gott schickte seinen Sohn auf die Erde um Hoffnung zu schenken und zu zeigen, was wahres Leben ist. Auf dem Titelbild kommen zwei Seiten deutlich zum Vorschein: Auf der einen Seite die Dunkelheit und Ungewissheit, welche Angst und Furcht erzeugen. Auf der anderen Seite das helle und warme Licht, ausgehend von einer Kerze, die an einen Engel, einenBoten Gottes erinnert. Schon beim Anschauen schenkt sie Zuversicht und Hoffnung. Beide Seiten gehören zusammen, damit das Bild so wirken kann. Auch in unserer Welt sind beide Seiten vorhanden und gehören zu unserem Leben dazu. Gott steht uns immer bei und will uns vor allem in dunklen Zeiten immer wieder neu ermutigen: Fürchtet euch nicht, sondern lebt!

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Arbeit an der Diözesanstelle Berufe der Kirche wertschätzen und unterstützen. Ihnen und allen, die Ihnen wertvoll sind, wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2018 viele helle und warme Momente, die Ihnen Zuversicht und Hoffnung schenken!

Ihr Team der Diözesanstelle Berufe der Kirche

 

 

Bild: Michaela Meusel
Texte: Monika Poles

Schließzeiten: Das Büro der Diözesanstelle Berufe der Kirche ist vom 22.12.2017 bis 01.01.2018 nicht besetzt.