Nachtwallfahrt 05./06. Juli 2019

Unter dem Motto „Vernetzt und verbunden“ machen wir uns auf den Weg durch die Dunkelheit der Nacht zum Licht des neuen Morgens. Unterwegs wird in Kirchen und unter freiem Himmel für Gebetszeiten Station gemacht. Texte aus der Bibel, Lieder, Gebete, Stille und Austausch geben Anregung, auf das eigene Leben zu blicken und die Verbundenheit mit Gott in der Gemeinschaft zu stärken. Wir beten auch für die Menschen, die nach ihrer Berufung suchen, und für alle, die uns am Herzen liegen.

Für die rund 23 km lange Strecke müssen Sie kein Hochleistungssportler, aber doch körperlich fit sein. Die Route führt meist auf asphaltierten oder befestigten Wegen von Scheßlitz über Burgellern, Ehrl und Pausdorf hinauf auf den Marienberg bei Dörrnwasserlos und dann über Stublang und Uetzing nach Vierzehnheiligen. Bitte beachten Sie, dass die Strecke einige längere Steigungen beinhaltet. 

Ein Begleitfahrzeug ist die Strecke über bei der Gruppe oder stößt immer wieder dazu. Bitte bringen Sie eine Brotzeit für unterwegs mit. Bei der Nachtpause im Schönstattzentrum können Sie Getränke kaufen.

Den Abschluss bildet ein Gottesdienst in der Basilika Vierzehnheiligen und ein anschließendes Frühstück im Diözesanhaus. Der Bustransfer zurück nach Scheßlitz wird für Sie organisiert.

Laden Sie Freunde und Bekannte ein mitzugehen und erleben Sie das besondere Etwas dieser Wallfahrtsgemeinschaft!

Es freut sich auf den Weg mit Ihnen,
Ihr Team der Diözesanstelle Berufe der Kirche im Erzbistum Bamberg

Flyer
Plakat

Anmeldung bis 26. Juni 2019 bei der Diözesanstelle Berufe der Kirche (Tel. 0951/502-2231 oder berufe-der-kirche@erzbistum-bamberg.de). 

Hinweis: Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise im Flyer.